Mia Lindblom, Geige

 

In Hudiksvall, Schweden geboren. Mit 7 Jahren hat sie angefangen, Geige zu spielen. Neben der klassischen Literatur hat sie sich vor allem mit der schwedischen Volksmusik auseinandergesetzt, welche in dieser Region sehr lebendig ist.

 

Ihre Ausbildung zur klassischen Violinistin erhielt sie bei Leo Berlin an der Musikhochschule in Stockholm und anschließend bei Gunars Larsens am Konservatorium Luzern. Seit ihrem Abschluss mit dem Konzertdiplom in Luzern arbeitet sie als festes Mitglied bei den Festival Strings Lucerne und der Zuger Sinfonietta, sowie als Zuzügerin in verschiedenen Orchestern der Schweiz.

 

Neben der Arbeit mit klassischen Streicherformationen wie mit dem Raetia Quartet betätigt sie sich in Jazzprojekten wie dem Jürg Wickihalder Orchestra, spielt mit der Formation Riotango argentinischen Tango und war viele Jahre Mitglied des Ensemble Ö!, das sich auf neue Musik spezialisiert hat.

Barbara Lang, Bratsche

 

Erster Unterricht bei Peter Rütimann (Suzuki-Methode). Gründungsmitglied der Ministrings Luzern und des Dreilinden Streichquartetts (Herbert Scherz / Peter Leisegang).

Mehrfache Auszeichnungen mit dieser Formation. Studium an der Musikhochschule Luzern bei Endre Guran mit Abschluss des Lehr - und Konzertreifediploms.   

Als freischaffende Musikerin folgt sie ihrer Vorliebe für Kammermusik und Projekte verschiedenster musikalischer Stilrichtungen:

2002-2010 Bratschistin im Ensemble Ö! (Neue Musik).

2008-2012 spielte sie in der Band von Heidi Happy (Pop). 

Regelmässige Auftritte mit der Camerata Musica Luzern, der Zuger Sinfonietta, dem 21st Century Orchestra und dem Barockensemble Consortium Musicum Zürich.

Lehrtätigkeit an den Musikschulen Beinwil am See und Zürich.

Links:

https://vimeo.com/90652741

http://m.youtube.com/watch?v=GwRLaG8ix7A

http://m.youtube.com/watch?v=8mDxigyJ1Js

http://m.youtube.com/watch?v=XOiGtzKICAE

 

 

 

Annika Dobler, Cello

 

In Stockholm, Schweden geboren und aufgewachsen.

Abschluss als Cellolehrerin und Ensembleleiterin an der Musikhochschule Stockholm, Nebenfach Schwedische Volksmusik. Ab 1995 bis 2001 als Cellolehrerin und Ensembleleiterin in Schweden tätig. 

Intensive Konzerttätigkeit im In- und Ausland, hauptsächlich mit den Volksmusikgruppen Trio Patrekatt (CD „Adam“ 1997, XOUCD 119), Rosenbergs Sjua (CD: Uppå marmorns höga Berg, 1996, GCD-31. CD: R7, 1999, DROCD017.) http://www.susannerosenberg.com/andmore/r7/r7.html

 

Ab 2001 in der Schweiz an den Musikschulen Hochdorf und ab 2008 Sursee als Cellolehrerin und Ensembleleiterin tätig. Engagiert sich als Stimmführerin im Laienstreichorchester Orchester Hochdorf.

Musikalische Tätigkeiten in der Schweiz:  verschiedene ad-Hoc Orchester in kirchenmusikalischen Bereich, kammermusikalische Projekte,  Quartett Goathunters (2005-2008) 21st Century Orchestra (http://www.21co.ch/), in der Blasmusikszene (http://blasorchester.ch/) und als Mitglied der Philipp Leon Band  (CD: Clown 2015) (http://www.philippleon.com/)

Thomas Estermann, Gitarre

 

Aufgewachsen in Sursee und Geuensee. Lehrdiplom für klassische Gitarre am Konservatorium Luzern.

Weiterbildung im Bereich Jazz und Volksmusik an der Musikhochschule Luzern zwischen 1997 und 2006.

Beschäftigung mit dem Kontrabass: privates Studium bei Harald Friedrich, Zürich.

Als Kontrabassist in verschiedenen Formationen und als Zuzüger in Orchestern tätig gewesen.

2007-2013 Bassist der Gruppe Rämschfädra (neue Schweizer Volks-musik).

 

Aktuell: Formation Madame Gmür: HardcoreFolk. (www.madamegmuer.ch)

 

Seit 1988 pädagogische Tätigkeit an verschiedenen Musikschulen, hauptsächlich an der Musikschule Region Sursee. Unterricht für klassische Gitarre und Leitung verschiedener Ensembles, intensive kammermusikalische Arbeit mit Musikschülern, Kurse für Erwachsene im Bereich Liedbegleitung auf der Gitarre.

2011 Kulturpreis der Stadt Sursee für das Engagement im Kammermusikbereich an der Musikschule und für die verschiednen musikalischen Tätigkeiten.